# Hurrikan-Update: Monstersturm “Earl”: Evakuierungen in North Carolina angeordnet! Für den US-Bundesstaat wurde bereits eine “Hurricane Watch”, die Vorstufe zur vollen Sturmwarnung verhängt. Der Riesensturm (“Kat 4″; 217 km/h Dauerwinde) soll Donnerstag auf Freitag die Barriere-Inseln, “Outer Banks” “streifen”. Dort sind die ersten Evakuierungen im Gang. Experten warnen, dass bei einem Kurs näher an der Küste eine schwere Katastrophe drohe: Sturmschäden, sintflutartiger Regen und die gefürchtete Sturmflut könnten Ballungsräume, inklusive der Metropole New York, ins Chaos stürzen. Nicht seit Hurrikan “Bob” vor 19 Jahren wäre die Gefahr so groß gewesen, so Meteorologen.

# 9/11-Tränenmädchen Rachel Uchitel besucht für Therapie “Ground Zero”! Eigentlich lässt sich die Tiger-Ex wegen Medikamenten- und Alk-Sucht in einer Malibu-Klinik therapieren – doch offensichtlich wollte sie sich auch inem altem Trauma stellen: Gemeinsam mit dem Star-Therapeuten “Dr. Drew” jette sie nach New York und besuchte “Ground Zero,” wo am 11. September 2001 ihr Verlobter Andy O´Grady sein Leben ließ. Uchitel wurde danach als 9/11-Tränenmädchen weltberühmt. Mehrmals gestand sie Freunden: “Das war der Moment, wo mein Leben aus der Bahn geriet”. Ihr erster Besuch an der Gedenkstätte sei sehr “emotionell” verlaufen, so “Radar Online”, doch sie sei beim endgültigen Abschluss mit der Tragödie weiter gekommen.

# Michael Douglas in ersten Interviews nach Krebsschock: “Werde den Krebs besiegen”! Kampflustig gab sich der Wall-Street-Star im ersten Medien-Auftritten nach seiner Diagnose eines Hals-Tumors. “Ich werde das besiegen”, sagte Douglas zu “People”. Auf Letterman´s “Late Show” bestätigte er, dass er eine acht Wochen lange Chemo- und Strahlentherapie vor sich habe. Douglas promotet trotz Krebsdrama weiter den neuen “Wall Street”-Film.

# Paris Hilton aus Vegas-Nachtclubs verbannt? Für die Abhaltung ihres 25. Geburtstages zahlte der Hotel-Erbin ein Vegas-Disco-Besitzer noch 125.000 Dollar, bis zuletzt machte sie mit Besuchen im Nachtleben dort Kasse. Doch damit soll es nach der Koks-Verhaftung vorbei sein, zitiert “People” Insider: Nachdem die Lokale ohnehin wegen der Drogen-Exzesse unter scharfer Polizeibeobachtung stehen, wolle “sicher jetzt niemand Hilton als Zugpferd”.

# Obamas erzählen erstmals über das “neue Leben” ihrer Töchter in White House! Die Obamas lüften den Schleier über der bisher totalen Privatsphäre ihrer Töchter: Demnach trägt Malia (12) Zahnspangen, spielt Flöte und Klavier. Die jüngere Sasha (9) wirft – ganz wie ihr Dad – mit Präzision Körbe am Basketball-Court und tanze überzeugend Hip-Hop. Die Kinder stehen um 6 Uhr auf, bereiten sich auf die Schule vor. Sie haben Sparbücher und erhalten Taschengeld, wie viel ist unklar. Streng sind die Eltern beim TV-Konsum: Unter der Woche bleibt die Glotze abgedreht, am Wochenende dürfen sie nur kurze Zeit fernsehen.

+ Obamas Oval Office erhält neues Design: Der Präsident ließ seine Arbeitsplatz komplett neu einrichten, Herzstück des neuen Dekors ist ein beigefarbener, ovaler Teppich, an dessen Rand historische Sprüche eingewebt sind. Ersetzt wurden dazu die Ledercouch und Sessel. Die Kosten hält das White House unter Verschluss.